Wirtschaftsminister Habeck war angetreten, das Heizen von Räumen rasch nachhaltiger zu machen und CO2-Emissionen zu senken. Das hat die FDP nun verhindert
farizer
link
fedilink
98M

RIP Klima

MondSucht
link
fedilink
Deutsch
78M

Die Überschrift ist schlicht und ergreifend falsch. Da müsste stehen:

“Ampelkoalition hat Klimakatastrophe auf 2035 vorgezogen”

Meine einzige Hoffnung ist, dass ich schon fast 40 bin und nicht mehr zu lange das mitansehen muss…

DarkThoughts
link
fedilink
68M

Sind dann ja nur noch 6 Jahre um alles zu erledigen. Gibt es irgendeine tatsächlich radikale Klimapartei?

Was nützt dir eine radikale Klimapartei, mit der niemand koaliert, oder die genauso ausgebremst würden wie die Grünen, wenn sie Teil einer Koalition wären?

Wenn die Grünen alleine regieren würden, käme die Klimapolitik auch schon weitaus besser voran. Leider hat man den Bremsklotz der Porschepartei am Bein, die ihre fossilen Unterstützer befriedigen will…

DerGepard
link
fedilink
Deutsch
158M

So, notiert:

  • Keine Kinder, das wäre Folter
SomeDude
link
fedilink
Deutsch
68M

Naja, eher die FDP hat das gemacht. Gut gemacht, ihr Wähler! Wir hätten ja vielleicht mal ein wenig positive Veränderungen kriegen können, aber ihr habt das heldenhaft verhindert!

Noch besser wird es erst wenn Merz das ganze dann komplett rückgängig macht lol

@Lokiposter@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
7
edit-2
8M

Die SPD sieht zu wie die Grünen die Prügel kassieren während die FDP jeglichen Fortschritt blockiert. Im schlimmsten Fall haben wir bei den nächsten Wahlen genug desinformierte “besorgte Bürger“ für eine starke AfD und einer CDU Mehrheit. Die momentane Ampelkoalition ist einfach nur frustrierend.

🦄🦄🦄
link
fedilink
Deutsch
328M

Achso ja gut. Die Klimakrise wird das sicher verstehen und die komplette Ausrottung der Menschheit auch noch ein paar Jahre verschieben.

@agarorn@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
88M

Wenn jeder tot ist musst du dich ncibt für falsche politischen Einscheidungen verantworten.

@metatron
admin
link
fedilink
Deutsch
-208M

Ich frage mich ja, wo diese Mär von der Klimaapokalypse herkommt. Eine komplette Ausrottung der Menschheit durch 2,5 Grad mehr wird nicht geschehen. Die besiedelbaren Gebiete werden sich verschieben, es mag zu Umverteilungskonflikten kommen, mehr aber auch nicht.

@laird_dave@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
18M

Ahrtal und Lübtheen sagen Hallo an der Stelle.

@mischk@discuss.tchncs.de
creator
link
fedilink
Deutsch
158M

Wahrscheinlich wird vorerst nicht die gesamte Menschheit ausgerottet, aber es sterben bereits jetzt viele Menschen in Folge der Klimakatastrophe, und es werden noch sehr sehr viele Menschen sterben: wegen Dürre, Ernteausfällen, Hunger. Bei Umweltkatastrophen wie Extrem-Unwettern, Waldbränden,u aufgrund von Armut und in Verteilungskriegen. An Krankheiten, die durch Hitze begünstigt werden. Das wird alles extrem schlimm für die Menschheit der nahen Zukunft.

@clifftiger@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
38M

Nicht zu vergessen, dass wir gerade im Begriff sind das sechste Massenaussterben zu verursachen, dessen Anfänge man schon deutlich beobachten kann. Womöglich entziehen wir uns mittel bis langfristsig schlicht unserer Lebensgrundlagen wenn die Ökosysteme komplett kollabieren.

@metatron
admin
link
fedilink
Deutsch
-168M

Langfristig gesehen sind wir alle tot.

Missernten und Hungerkatastrophen sind keine Erfindung der Klimakatastrophe und waren früher deutlich häufiger und verheerend. Extreme Unwetter gab es früher auch (nur war das dann eben vielleicht nicht der Sturzregen, sondern ein Eissturm). Armut ist in den letzten Jahren signifikant gesunken, und Menschen haben noch nie einen Grund gebraucht, um Krieg zu führen.

Vielleicht wäre es produktiver, sich mit den zu erwartenden Effekten zu beschäftigen und bereits jetzt Anpassungen zu planen, anstelle Panik zu schieben.

MircoL
link
fedilink
Deutsch
28M

Uff uff uff.

jetzt Anpassungen zu planen, anstelle Panik zu schieben.

We tried that. Aber niemand macht ja mit. Bist du bspw. vegan? Das wäre eine Anpassung die hilfreich wäre. Aktuell ist nämlich nicht die Temperatur das größte Problem für unsere Zivilisation sondern das Artensterben.

@amiuhle@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
118M

Wie angenehm stellst du dir denn diese Umverteilungskonflikte vor? Und was bringt dich aktuell zu der optimistischen Annahme, wir könnten unter 2,5 Grad bleiben? Vor allem, wenn man davon ausgeht, dass die Erderwärmung nicht einfach aufhört, nur weil das Jahr 2100 ist.

@Lighly@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
258M

Doch auf Druck der FDP wurden nun fast alle verbindlichen Regeln verschoben.

Ich kann es nicht mehr lesen.

Fast alle Pläne dieser Koalition, die mir wichtig waren (die meisten hängen mit Mobilität zusammen), wurden bisher entweder gestrichen, verschoben, bis zur Unkenntlichkeit verändert, ignoriert oder sogar ins Gegenteil verkehrt. Und damit meine ich nicht die üblichen politischen Kompromisse, sondern Entscheidungen, die in der Regierung eigentlich bereits vereinbart waren.

Wie soll man da bitte nicht politikverdrossen werden?

@leopold_s@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
12
edit-2
8M

Es ist alles so frustrierend.

Meine Cope-Fantasie gerade ist, dass die Grünen nach dem wahrscheinlichen Merz-Sieg 2025 in einer Regierungskoalition landen und dort dann die Rolle der FDP übernehmen, nur diesmal in die andere Richtung puschen… anscheinend wird Regierungspolitik heutzutage ja vom kleineren Koalitionspartner diktiert…

SomeDude
link
fedilink
Deutsch
7
edit-2
8M

“Please Stärke die FDP. Wenn die sehr stark sind können sie in Ampel so autoritär auftreten dass die platzt. Und dann Jamaika funktioniert”. !

Auch wenn das hier dezidiert über die Bild geht, bin ich überzeugt - die gesamte deutschsprachige konservative Presse arbeitet gezielt gegen die Ampel mit demselben Zweck. FAZ, Welt, Focus, NZZ und wie sie alle heißen.

Und jetzt von meinerseits nochmal was: Man könnte sich da auch mal generell fragen: Warum wollen die eigentlich alle die SPD in der Regierung verhindern?

@metatron
admin
link
fedilink
Deutsch
-128M

Man kann halt nicht gleichzeitig den teuersten Strom der Welt haben, und Menschen sagen, sie sollten jetzt teilweise hunderttausende in eine Technologie investieren, die massiv Strom frisst. Egal, ob der Strom aus dem Atommeiler oder aus dem Windrad kommt.

Das sich dagegen Widerstand regt, und Parteien feststellen, dass es ein nicht zu unterschätzendes Wählerpotential gibt, wenn man sich klar dagegen positioniert, ist in einer Demokratie jetzt nicht wirklich verwunderlich.

@Lokiposter@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
68M

Wir dürfen uns auch nicht auf eine Technologie versteifen. Fernwärme ist neben der Wärmepumpe auch sehr wichtig. Leider benötigt so eine Umstellung Zeit und Kosten und wenn es ums Geld geht ist der Spaß vorbei. Langfristig würden alle profitieren aber kurzfristig ist es einfach nur teuer.

Die Leute haben sich auch gewehrt bei der Einführung der Kanalisation weil das ja so teuer ist…

@Lokiposter@feddit.de
link
fedilink
Deutsch
58M

Die Kanalisation als letzte Entfremdung des Menschen von der Latrine!

Create a post

Sammelbecken für deutsche Kartoffeln und ihre Geschichten über Deutschland.

Nicht zu verwechseln mit !dach und !chad.

Regeln

  • Seid nett zueinander.
  • Schreibt hier Beiträge, die ganz Deutschland betreffen, nicht nur einen kleinen Teil
    • wir haben andere Communities für Bundesländer und Lokalnachrichten
    • wir haben !chad für Exkrementpfostierung und !dach für andere lockere Posts
  • Sinnlose Provokationen ohne Inhalt werden gelöscht
  • zusätzlich: alle Regeln, die ihr auf Feddit.de in der Sidebar lesen könnt.

Bundesländer:

  • 1 user online
  • 88 users / day
  • 232 users / week
  • 518 users / month
  • 1.29K users / 6 months
  • 1 subscriber
  • 1.54K Posts
  • 19.9K Comments
  • Modlog