• 1 Post
  • 62 Comments
Joined 9M ago
cake
Cake day: May 31, 2023

help-circle
rss

!fahrrad@feddit.de hat gute Tipps zum Pendeln mit dem Rad. Das Wetter wird ja aktuell wieder besser.




Das ist der beste Rat. Die Deutschen kaufen zu viele Versicherungen. Essentiell sind:

  • die Haftpflichtversicherung. Die Angebote hier gleichen sich meistens sehr, so dass man die günstigste Variante nehmen kann. Der von der Stiftung Warentest ermittelte Grundschutz ist ein guter Hinweis, was die Versicherung beinhalten sollte: https://www.test.de/Vergleich-Haftpflichtversicherung-4775777-5632797/
  • die Krankenversicherung (du wirst normalerweise a utomatisch über deinen Arbeitgeber versichert, wenn du einen deutschen Arbeitsvertrag hast)
  • die Berufsunfähigkeitsversicherung

Alles andere ist meistens Luxus.



Wie hat es denn der Gault Millaut geschafft, sich eine Rüge einzufangen?

Edit: Kapitalismus

GAULT & MILLAU (0928/22/3): „24 Stunden 4 Stationen“, Ziffer 7 (Trennung Werbung und Redaktion)



Bin gestern noch 8,5 Km zu IKEA mit dem E-Lastenrad. Leider hat es so geschüttet, dass das Wasser von oben in die Schuhe lief. Spass gemacht hat es dennoch.


Dieser Artikel hat den Postillontest leider nicht bestanden.

Transrapid zwischen den deutschen Großstädten? Über der Autobahn ans Hochtrasse? Sign me up!


Ich habe neulich genau nach Verträgen mit Tagesflats gesucht und auch diesen gefunden. Momentan gibt der Markt am unteren Ende die 25 MB, in der Mitte sind es zwischen 20-100 GB für um die 6-7 €. Zubuchbare echte Flatrates gibt es momentan für 6 €/24 Stunden. Der Abrechnungsmodus sind entweder echte 24 Stunden oder bis Mitternacht des auf den Buchungstag folgenden Tages.


Das wird gerade in Portugal bei den Offshoreanlagen gemacht. Die 500MW Anlagen werden durch größere 6GW Anlagen ersetzt.


Plattenbau. Die bestehen aus 20cm Betonplatten und ohne Schlagbohrer wird es schwierig.


Bisschen pathetisch, oder? Die Frage war, warum man sich mit Rassisten abgeben soll. Weil nicht alle Menschen mit rassistischem Gedankengut ihr gegenüber gleich umbringen wollen.

What I have come to find to be the greatest and most effective and successful weapon that we can use, known to man, to combat such adversaries as ignorance, racism, hatred, violence, is also the least expensive weapon, and the one that is the least used by Americans. That weapon is called communication.

Daryl Davis, “Klan We Talk?”, TEDxCapeMay, 9 January 2018.

Mit Deiner Haltung nimmst du dir jede Gelegenheit etwas zu verändern.

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Daryl_Davis?wprov=sfti1#Activism


Die Kraft von Activitypub. Du hast ihn auf Mastodon @Mentioned. Auch der Kommentar sollte bei meinem Mastodonaccount ankommen: @whitehotaru@masto.ai

Edit: QED


Kennst du die Story von dem Schwarzen, der viele Kukluxklan Mitglieder überzeugt hat auszutreten? Deshalb. Meinungsaustausch sorgt für neue Perspektiven und bringt Menschen zum nachdenken.


Und logischerweise wohnen in einem Neubaugebiet …

Das muss aber nicht so sein. Wien mit seinem Sozialen Wohnungsbau hat dafür gesorgt, dass die Professorenfamilie neben der Putzfrau wohnt. Es gibt durchaus Modelle, Wohnraum so zu gestalten, dass eine Durchmischung erfolgt. Ist halt hier nicht gewollt 🤷‍♂️



Ich kann deine Haltung nachvollziehen und finde unsere Diskussion auch wertvoll.

Die Kernfrage ist ja: wie kommen wir zu dem Frieden, den sich Menschen auf beiden Seiten wünschen und wie kann in Drittländern wie Deutschland eine Atmosphäre geschaffen werden, die zumindest die Koexistenz beider Gruppen hier ermöglicht? Gewaltaufrufe beider Seiten gehören nicht dazu.



Die Software schmeißt alle Daten der Kennzeichen wieder raus, die keinen Verstoß begangen haben? Das sollte technisch kein Problem sein. Du musst ja normalerweise nur zwischen bestimmten Punkten eines Straßenabschnitts


Es wäre der Diskussion sicherlich zuträglich, wen du Belege für deine Aussagen hättest.


Als biodeutscher ohne Wurzeln in eine oder andere Richtung sehe ich ein paar deiner Argumente als nicht den Tatsachen entsprechend an.

Ich denke Kritik an Israel ist in Deutschland erlaubt, wie auch der Vizekanzler in seiner Rede deutlich sagte. Das ist weit entfernt von einer bedingungslosen Solidarisierung.

Ich bin weiterhin der Meinung, das Fahnen jeglicher Art nichts an Schulen zu verloren haben.

Ich heiße weder die Gewalttaten der einen oder anderen Seite gut. Ich fürchte dass der Konflikt so lange weiterbestehen wird, wie dort Menschen existieren, die bereit sind ihr Leben und das anderer zu Opfern, um ihren Willen durchzusetzen.

In den Medien lese ich Interviews mit hochrangigen Mitgliedern der Hizbollah. Wo ist Dir die systematische Unterdrückung aufgefallen? In Berlin haben erst vor wenigen Stunden ca. 8.500 Personen pro Palästina demonstriert – legal, wenn auch unter strengen Auflagen.. Am letzten Wochenende waren es 11.000 Menschen.




Geht nicht um die Zeit, sondern um die Anforderungen. Die wollen eine Marketingabteilung:

  • Webseitenpflege
  • Veranstaltungsmanagement
  • Netzwerkaufbau
  • Praktikumsvermittlung

Alles mit 20 Stunden? Das bleibt niemals bei 20 Stunden.



Sprachkenntnisse sollte natürlich die Grundvoraussetzung sein. Die Menschen, dienlich kennengelernt habe, hatten alle mehr als ausreichende Sprachkenntnisse, weil das Integrationsinteresse hoch war.


Schritt 1a: die Berufsanerkennung vereinfachen. Wer Englisch, Mathe, Physiklehrer in Syrien, der Ukraine oder sonst wo war wird nicht so viel schlechter unterrichten, als jemand der in Berlin im Schnellverfahren auf dem zweiten Bildungsweg ins Lehramt gebracht wird, sobald die Deutschkenntnisse einigermaßen passen.

Dasselbe wird wahrscheinlich für Handwerker gelten, die auch per Training in the Job die deutschen/europäischen Standards lernen können.



Für dein Beispiel gebe ich dir recht. Allerdings existiert der Open Document Standard ja. Es würde alleine schon reichen, wenn Behörden verpflichtet wären ihre Dokumente nach diesem Standard zu erstellen. Microsoft unterstützt diesen Standard. In Folge wäre der Nutzer auch in der Lage diese mit LibreOffice und Co. unproblematisch zu bearbeiten und müssten sich kein MS-Programm dafür zulegen oder sich mit kaputten Formatierungen herumschlagen.

Wenn MS den Standard nicht sauber umsetzt, hat man als großer Kunde auch eher die Chance, dass der Fehler behoben wird.

docx Schein Microsoft übrigens schon zu offen zu sein. Im M365 Kontext wird gerade MS Loop eingeführt, das dokumentenagnostisch ist (basiert nicht mehr auf der DIN A4 Annahme, sondern aus Komponenten wie Tabelle, Aufgabe, …, die in Teams, E-Mail und so eingebunden werden können. Natürlich kann man Loop-Inhalte nicht einfach in andere Formate exportieren.



Kam pünktlich und auf allen Kanälen. Zuerst per Gell Cell Broadcast.


Wahrscheinlich ähnlich schwer, wie ein Kredit zu bekommen. Die Bank muss dir vertrauen, dass sie das Geld wiederbekommt. Ein regelmäßiges, festes Einkommen brauchst du wahrscheinlich.

Du darfst die Kaution im Übrigen in drei Raten zahlen. https://www.mietrecht.org/mietkaution/mietkaution-in-raten-zahlen/

Wahrscheinlich wird es einfacher einen Kredit in Höhe der Kaution zu bekommen und diesen abzuzahlen.


Glücklicherweise muss immer der Preis pro runder Einheit (l, Kg, Stück) angegeben werden. So kann man immer direkt vergleichen, welches Produkt unabhängig von der Packungsgröße am günstigsten ist.


Für die Alpenregoin gibt es noch „SOS EU Alp“. Gilt in der gesamten Alpenregion und übermittelt auch den Standort.


Krass! Danke, dass du das mal ins Verhältnis gesetzt hast. 40l/m^2 ist echt eine Ansage.


Dein Post wird wahrscheinlich in den Abstimmungen „kontrovers“ enden.

Ich finde ihn gut, da ich es für wichtig halte zu diskutieren, welche Maßstäbe wir im Umgang mit anderen Ländern setzten. Meiner Meinung nach sollten wir uns ab die gängigen Standards (Menschenrechte, Grundrechte im Grundgesetz) halten, unabhängig davongeritten uns gegenüber sitzt. Es wäre eher eine „Haltung für etwas“, als ein „Aufregen gegen etwas“ oder eine „Haltung für jemanden“



Ich kenne das Mem, kann das aber für die wenigen Foren, in denen ich mich herumtreibe, nicht bestätigen.


Hab gerade Apollo gelöscht. Die App ist tot. Außerdem habe ich alle Kommentare mit etwas in Richtung „Join Lemmy“ editiert, bis auf die in einem kleinen sub, den ich moderiert habe. Hier haben der Gründer und ich die Moderationstätigkeit niedergelegt und es der Community überlassen, was sie machen wollen. Es hat ein neues Team übernommen.

Hab dafür hier zwei Communities gegründet. Mal sehen, wie es sich entwickelt.

Mein Eindruck ist, dass es im deutschsprachigen Raum, gerade für Fachthemen auch noch eine lebhafte Forenkultur gibt. Im Fahrradbereich beispielsweise das https://cargobikeforum.de und für Pedeleks entsprechendes.


[Meta] Diskussionskultur
Hallo liebe Lemminge! Bisher finde ich unsere Diskussionskultur auf dieser Plattform hervorragend. Damit das so bleibt, möchte ich ein paar Gedanken teilen. Was mir an Reddit gefiel, war die Richtschnur zu Up- und Downvotes. Upvotes sollten für alle Inhalte gegeben werden, die zur Diskussion beitragen. Für mich heißt das, dass der Beitrag nicht unbedingt meine Meinung teilen muss, ja sogar gegensätzlich sein kann! Für mich persönlich möchte ich das gerne beibehalten und andere Kommentare daran messen. Eine weitere Werkzeug für fruchtbare Diskussionen habe ich in [Karl Poppers](https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Popper?wprov=sfti1) Kommunikationsregeln gefunden: # Popper'sche Kommunikationsregeln * Jeder Mensch hat das Recht auf die wohlwollende Auslegung seiner Worte. * Wer andere zu verstehen sucht, dem soll niemand unterstellen, er billige schon deshalb ihr Verhalten. * Zum Recht ausreden zu dürfen, gehört die Pflicht, sich kurz zu fassen. * Jeder soll im Voraus sagen, unter welchen Umständen er bereit wäre, sich überzeugen zu lassen. * Wie immer man die Worte wählt, ist nicht sehr wichtig. Es kommt darauf an, verstanden zu werden. * Man soll niemanden beim Wort nehmen, wohl aber das ernst nehmen, was er gemeint hat. * Es soll nie um Worte gestritten werden, sondern um die Probleme, die dahinterstehen. * Kritik muss immer konkret sein. * Niemand ist ernst zu nehmen, der sich gegen Kritik immunisiert hat. * Man soll einen Unterschied machen zwischen Polemik, die das Gesagte umdeutet, und Kritik, die den anderen zu verstehen sucht. * Kritik soll man nicht ablehnen, auch nicht nur ertragen, sondern man soll sie suchen. * Jede Kritik ist ernst zu nehmen, selbst die in böser Absicht vorgebrachte: Denn die Entdeckung eines Fehlers kann uns nur nützlich sein. Quelle: Hans-Joachim Niemann in Aufklärung und Kritik, Nr. 1 (1994), S. 119 Was haltet ihr davon?
fedilink