🔐 Privatkonto
🔓 @oliver@die-partei.social
Bürgerliche Antifa, #Pastafari, schlafgestört.
Linksliberal, pro #BSGE & #BGE. Ein kleiner Teil der Qualitätspartei #DiePARTEI. Mag parteiübergreifend nette Leute (#noafd), aber Tiere so viel mehr.
Hallo zusammen! 👋🏾👋🏻👋

  • 0 Posts
  • 53 Comments
Joined 9M ago
cake
Cake day: Jun 14, 2023

help-circle
rss

dass es dir anscheinend genauso wenig egal ist

Ich bin es seit jeher aus dem heise-Forum so und nicht anders gewohnt, dass man über die +/- Ampel eben ein Feedback der Leserschaft darüber bekommt, wie gut oder schlecht ein Beitrag in der Community ankommt. Wer sich in einer TV-Talkshow hinsetzt und ne kontroverse Aussage hinlegt, muss sich darauf gefasst machen, dass es dafür Applaus oder Buhrufe gibt - und nicht jede:r, der oder die den Beitrag gut oder schlecht findet, auf das Podium tritt und jede Position en detail durchkaut.

Was das damit zu tun haben soll, dass jemand völlig wahllos Beiträge von Usern durchgeht und allesamt runtervotet, erschließt sich mir nicht. Meine Rückmeldung hier erfolgt, da es mir zweifelhaft erscheint, weshalb du die Erwartungshaltung formulierst, dass wir uns einander artig benehmen sollten, während du selbst die Wildsau rauslässt.


Go for it - auch wenn du die Beiträge offenbar ad hominem ablehnst, ohne sie zu lesen.
Meine Frage war ja, wie das mit deiner Haltung zusammenpasst.


Das ist damit nicht gemeint

Darauf läuft es aber hinaus. Gehst du an die Beitragsbemessungsgrenze, geht die Last an jene, denen Armut fremd ist und man schonst jene, die am Ende des Monats zusehen müssen, wie sie irgendwie ihre Miete vom knappen Salär bezahlen können. Das will der neokapitalistische Herr Gesundheitsminister nicht - und das willst du nicht.

Und das ist das Problem im System.


Wenn du Downvoting wegen inhaltlicher Differenzen entmutigend und falsch findest - dann begründe mir mal bitte, was dich dazu motiviert, mein Profil durchzugehen und wahllos all meine Beiträge downzuvoten.


Mastodon ist auch, bis auf die ohnehin interessierte techbubble, weitestgehend leer.

Oida! Allein Mastodon kommt aktuell auf 869.519.791 Beiträge pro Tag, 1.200.000 monatlich aktive User.
Man kann sich in seinen Maßstäben auch echt n bisschen in den Werten der kommerziellen Marktführer verlieren… aber von weitgehend leer ist das Fediverse im Microblogging so weit entfernt, wie Kakerlaken vom Aussterben.


“Hier herrscht akute Brandgefahr!” sprach die Frau, nachdem sie noch ne Ladung Spiritus über den Grill goss,…


Hausaufgabe: Vandalismus 1. nachschlagen, 2. verstehen.
Dann wieder zur Diskussion zurückkehren. Bis dahin: 👋


Diese Gleichsetzung von Privat- und Staatsschulden führt in der Praxis dann eben dazu, dass Schulen und Universitäten in diesem Land so aussehen, wie sie in diesem Land gewöhnlich aussehen. Alles aus Fairness der jungen Generation gegenüber…


War dort nur kurz, hab auf kilometerlanges, pseudophilosophisches Ossi-Bashing bloß sachlich mit einem formellen Halt dein dummes Wessimaul reagiert und bin schon gebannt.
Nach meinem 3-minütigen Ausflug werde ich den Laden nicht vermissen. 😹


Ist das nur bei mir so, dass ständig komplett neue Posts nachgeladen werden

Nein. Dafür gibt es das “Sortieren nach”-Feld. Ansonsten lustig, dass gerade in dieser Sekunde dieser Beitrag pfostiert wurde.



Gestern hatte ich sogar ein Thema gesehen, welches lemmy wie phpbb aussehen lassen kann

lemmyBB. Ist aber leider nicht bloß ein Theme, somit ist’s von den Admins abhängig, ob es diese Variante gibt oder nicht.


by the way: Wurde eigentlich mal debattiert, ob man fediBB hier installiert, @wintermute?
Bin auch eher der Forentyp und daher auch über Friendica hier.


Ja Reddit wird weiter existieren, so wie Tumblr weiter existiert. Die Frage ist nur wie und zu welchem Preis.

Begräbnis wurde abgesagt, Tumblr wird Teil des Fediverse.


Hier haben Downvotes aber (noch) gar keine Auswirkungen.

Und das ist für mich, der aus dem Rest des Fediverse und nicht von Reddit kommt der Punkt, den ich an der Debatte nicht verstehe: Wenn ich einen Standpunkt schlicht komplett ablehne - warum zu allem nen Roman pfostieren, wenn es diesen ⬇️ Button gibt? Anders habe ich den nie genutzt. Zugegeben, dass man auf Soapbox/Pleroma/Misskey noch mit 💩, 😭, 🦊, etc. reagieren, ist mir zur Differenzierung lieber - solange es die Möglichkeit auf Lemmy/kbin nicht gibt, erscheint mir der Downvote hingegen als erste Wahl.



Wollen wir den Aufschwung im Fediverse denn nicht dazu nutzen, eine offenere Diskussionskultur zu etablieren und nur Dinge runtervoten, die wirklich beleidigend, getrolle oder völlig off-topic sind?

ne


73 Jahre alte CXU-Tradition: Wer Sonntags nicht beim Frühschoppen zu sehen ist, ist mindestens der marxistischen Revolution verdächtig.


Vielleicht ist es Wunschdenken aus meiner Bubble heraus, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so viele junge Männer noch so ticken.

In der Erhebung kamen als häufigste Rollenvorbilder junger Männer Christiano Ronaldo, Elon Musk und Andrew Tate zum Vorschein.
Gerade der Umgang mit Lindemann macht sehr deutlich, dass hier noch immer in sehr weiten Kreisen ne ganze Menge nicht stimmt. Das ändert aber auch nichts daran, dass diese “Studie” nicht das Leben junger Männer in diesem Land erfasst, sondern das einer chauvinistischen Bubble.



Ne präzise Klassifizierung würde auch endlich mal Anreize in diesem System schaffen, sich nicht immer das dickste, größte, zerstörerischste zu kaufen.
Automann: Mit diesem SUV schauen sie die nächsten 5 Jahre safe über jeden Nachbarn an der Ampel hinweg, Bodycount von 3 Kindern pro Herzinfarkt safe und er gleicht mindestens 3cm fehlende Schwanzlänge zum Median aus!
Kartoffel: 😻😻😻Wie schnell können sie mir den nach Freiburg liefern😻😻😻
Automann: Freiburg? Oh fuck, 20cm zu hoch und 50cm zu lang. Mit dem kommen sie nicht über die bayerische Hohheitsgrenze hinaus.
Zack 1 Stadtpanzer weniger auf den Straßen.
Funktioniert aber nicht, wenn man die Wahl zwischen Autopartei, Auto für alle-Partei, E-Auto-Partei und für uns bitte E-Fuels-Partei hat und sonst nix Aussicht auf Regierungsbeteiligung hat.


Also schröpft man lieber die Unterschicht über den Beitragssatz. Macht Sinn in diesem System.


Oder treffender gesagt: Weil Reiche sich der Solidarität nicht entziehen können. Ist hier wunderbar gegenübergestellt.


Es kann doch nicht so schwer sein, eine gesetzliche Pflichtversicherung einzuführen, damit wirklich alle einzahlen.

this. Und dann können wir mit dem 2-Klassen-Rentensystem gleich weiter machen und uns ne Blaupause aus Österreich nehmen.


Wie stark muss die AfD noch werden, bevor die Strategie gewechselt wird?

Welche Strategie schwebt dir denn da vor? Ich lese hier reichlich Vorwürfe den anderen Parteien gegenüber, die Wählerschaft der AfD nicht abzuholen - was konkret sollen sie denn anderes bieten?

Nur aus Prinzip gegen den Strom zu schwimmen dürfte selbst deren Anhängerschaft irgendwann zu doof sein.


Ich dürfte dir hier ja auch sagen, wo du Zigaretten kaufen kannst, obwohl Werbung für Zigaretten verboten ist.

Ein vergleichbares Werbeverbot gibt es im Fall von Zigaretten nicht. Jede:r HändlerX, der Zigaretten verkauft, darf darauf auch hinweisen - und tut das, selbst der Supermarkt. Kristina Hänel musste für den Hinweis hingegen 6.000 Euro Strafe zahlen.

Die Stadt Hamburg hat z.B. schon lange eine Liste mit Praxen, die Abtreibungen vornehmen, auf der offiziellen Website.

Das ist eben das verbreitete Problem: Wohnst du in liberal geprägten Regionen, begegnest du solchen Problemen kaum. Wirst du auf dem bayerischen Land vom Priester vergewaltigt, kann dir die Abtreibung in den Krankenhäusern in christlicher Trägerschaft verweigert werden. Und von diesem Recht machen sie Gebrauch. Das wird wiederum zum zunehmenden Problem, da kommunale Krankenhäuser reihenweise schließen.

Jeder bekommt das Recht sich umzubringen.

Dieses Recht hat längst jeder. Es wird von der Politik jedoch derart massiv sabotiert, dass es niemand in Anspruch nehmen kann.


Zu glauben, Nazis hält man mit Taubenschach in Schach, ist tatsächlich noch ne Spur naiver, als an den Staat im Kampf gegen Rechts zu glauben. Und das ist schon hart am Limit, wenn man sich mal in Bedrohte in Nazidörfern reinversetzt.


Wie @nicolegohlke schreibt: Dass trotz komplett auseinanderdriftenden Vermögensverhältnissen in so ziemlich jeder deutschen Finanzierungsdebatte Reiche komplett ausgeblendet werden, ist wesentlicher Teil des Problems.

Die Krankenkassen machen Verlust in Milliardenhöhe - Lauterbach will nun die Beiträge abermals erhöhen.
Die Lösung des Problems sind nicht höhere Beiträge oder gar Schließung von Krankenhäusern - sondern: die Beitragsbemessungsgrenze zu erhöhen, damit Löhne >5000€ einfließen.

Und das ist politisch nicht gewollt.
♻️ social.linksfraktion.de/users/…


Wer Süd+Nord kennt, hasst #Aldi Nord zwangsläufig.


Es lassen sich nur jene Rewe miteinander vergleichen, die nur Rewe heißen. Diese ganzen Rewe-Filialen mit Namen/Label dran (Rewe Hans Müller, Rewe Dornseiffer, etc.) sind formell eigenständige Händler mit Rewe als Partner.
Edeka (=Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler) sind hingegen grundsätzlich eigenständig. Teils gibt’s dann eben trotzdem BetreiberX, die zig Filialen unter dem gleichen Namen führen.


Demnach hält es das Gericht für “überwiegend wahrscheinlich”, dass die Vereinigung weiter existiere. Mit der Begründung: “So sei die verbotene Website niemals gelöscht oder endgültig nicht mehr betrieben worden. Vielmehr sei diese – nach zeitweiser Unterbrechung – nun wieder online.”

Bei solchen Verhandlungen frage ich mich dann doch, ob eigentlich die Schlagseite oder doch die Ahnungslosigkeit unseres Staats für Betroffene das größere Risiko darstellt.


Der Witz beim Entwurf von #Castellucci ist, dass er wieder auf die bekannte Methode zurückgeht: Wissentlich und offensichtlich jedes Mal gegen das Urteil des BVerfG verstoßen und dann wieder den Umgang damit verschleppen, um einen rechtswidrigen Status Quo zu schaffen.

Zudem ist ein Verbot für die Werbung für die Hilfe zum Suizid vorgesehen.

Was in der Konsequenz aus dem Fall #Hänel bzgl. dem Recht auf Abtreibung bekannt ist: Werbeverbot bedeutet hier wieder faktisch, dass keine Ärztin darauf hinweisen darf, dass Sterbehilfe geleistet wird und das Recht somit das Recht auf dem Papier in der Praxis nicht zur Anwendung kommen kann.

Konkret sollen Sterbewillige im Regelfall mindestens zwei Untersuchungen durch Fachärztinnen beziehungsweise Fachärzte für Psychiatrie oder Psychotherapie sowie mindestens eine weitere Beratung absolvieren.

BVerfG, ich hör dich blättern…


Wie lautet dein Vorschlag an Menschen in Ostdeutschland, die nen Migrationshintergrund haben oder Reggae hören?


Das Gewaltmonopol liegt nicht bei denen, die die größte Waffe haben.

Das Gewaltmonopol liegt bei denen, die sich hierzulande auch ohne Waffe sicher fühlen können. Alle 2 Monate wird wieder ne Polizeigruppe aufgedeckt, bei denen solche Sprüche wie „Wir sind aus Cottbus, und nicht aus Ghana, wir hassen alle … Afrikaner“ zum Humorrepertoire gehören. Und ein Witzbold wie du will Menschen aus Ghana erzählen, dass sie denen gefälligst das Gewaltmonopol anzuvertrauen haben.
Diese gleichgültige deutsche Haltung ist es, deretwegen Neonazi-Zellen in aller Ruhe aufgebaut und hunderte Menschen seit der Wende umgebracht werden konnten.
Wie es strukturell bei der Polizei von innen aussieht, hat Simon Neumayer ausgiebig dargelegt.


Man kann ihre Ansichten und ihre Taten entschieden ablehnen und aktiv bekämpfen, was ich durchaus befürworte.

Linksextremismus nährt sich dadurch, dass der Staat ihre Ansichten und Taten nicht bekämpft. Was meinst du, wodurch die linke Szene in Leipzig so schnell angewachsen ist? Weil du bei den U40-ern hier Massen an Leuten triffst, die alle in diese Stadt gezogen sind, weil sie es satt hatten, jahrelang Nachts von betrunkenen Schlägertrupps durch die Viertel gejagt und von der Exekutive abgewimmelt zu werden. Weil ihr Vertrauen in Sachen Antifaschismus gegenüber diesem Staat am Gefrierpunkt liegt. Dadurch hat sich eine linke Szene gebildet, die auf sich selbst aufpasst.
Weil auf diesen Staat absolut kein Verlass ist, wenn du nicht in das Wunschschema von Nazis passt und denen die Straßen gehören.


Uff, 28% Inflation bei Molkereiprodukten.

Die sind inzwischen wieder im Sinkflug.


Ich weiß schon, warum ich von Elser und nicht von Stauffenberg schrieb.

Linksextreme Morde muss man schon mit der Lupe suchen. Die Zeugen aus dem Antifa Ost-Verfahren haben sich längst reihenweise als Neonazi-Schlägertrupps selbst auf der Anklagebank versammelt. Gegen solche Leute vorzugehen, bewerte ich tatsächlich auf einem völlig anderen Level, als Gestalten, die Menschen wegen Hautfarbe oder Frisur versuchen zu töten.
Ein Land, in dem sich Neonazis sicher fühlen, ist kein lebenswertes Land.


Das wird sich vermutlich in nächster Zeit einspielen müssen. Ich war nie wirklich auf reddit aktiv - Lemmy wird von den meisten wie reddit genutzt, ich nutze es via Friendica ähnlich Facebook und andere mit lemmyBB wiederum tatsächlich als Forum. Insofern gehen da Eindrücke und Vorstellungen sicher auch in Zukunft noch hier und dort auseinander.


Wäre Georg Elser mit seinem Mordversuch erfolgreich gewesen, hätte das Millionen Menschen das Leben retten können. Ich weiß ja nicht, ob das dann eins zu viel gewesen wäre…


Ist das dein Wunsch nach mehr Moderation?

Keine Ahnung, woraus du das liest. Was ich nicht möchte, ist eine Plattform, auf der alles, was nicht den Staatsanwalt auf den Plan ruft, stehen bleibt. Für dergleichen genügen mir 4chan, Twitter & Gab als Anschauungsmaterial.